Digital Workplace - Homeoffice

Michael Völk ist unser Geschäftsführer und ein IT-Urgestein. In einem Interview mit der Vogel IT listet er die drei für ihn wichtigsten Dinge des digitalen Arbeitsplatzes auf. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit das auch klappt?

Geschäftsführer Michael Völk

1. Voraussetzung: Vertrauen haben

Das A und O ist das Vertrauen innerhalb eines Teams. Vorgesetzte brauchen Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern, damit Sie orts- und zeitunabhängig arbeiten können. Das bricht die in vielen Unternehmen die noch vorherrschende Präsenzkultur auf. Hier bedarf es eines Umdenkens bei allen Beteiligten. Der Versuch, ein Recht auf Home Office im Gesetz zu verankern , ist „mehr als fragwürdig & eigentlich unsinnig“. Meiner Meinung nach hat der digital Workplace nichts mit der Gesetzgebung zu tun. „Es muss primär in den Köpfen der Vorgesetzten verankert werden, dass sie ihren Mitarbeitern vertrauen.“

2. Voraussetzung: Bedürfnisse der Mitarbeiter beachten

Studien belegen, dass die Arbeit im mobilen Office effektiver ist als in einem Großraumbüro. Aber laut Völk ist hier Vorsicht geboten: Denn nicht alle Mitarbeiter können diese Möglichkeit wahrnehmen, auch wenn die Rahmenbedingungen bereits geschaffen wurden. Einigen Mitarbeiter ist beispielsweise der soziale Kontakt in Raucherecken oder in der Kaffeeküche sehr wichtig. Auch haben nicht alle Menschen Zuhause genug Platz, um das Private und das Berufliche zu trennen. Diese räumliche und auch soziale Trennung stellt eine Herausforderung dar, die nicht auf Anhieb gemeistert werden kann.

3. Voraussetzung: Mindset verankern

Digital Workplace vs. analoges Mindset – die Technik für die Umsetzung des digital Workplace ist schon lange da. Von virtuellen Desktops über Endgerätemanagemnet bis hin zu CRM Systeme. Lediglich an der Umsetzung im Kopf, sprich das Mindset, hapert es. „Wenn die Mitarbeiter nicht im Büro sind, dann arbeiten Sie nicht oder wie soll ich meine Mitarbeiter überwachen, wenn Sie unterwegs sind.“ Laut Völk behindern diese archaischen Glaubenssätze die Entwicklungen zu einem neuen Arbeitsplatzmodell. Weg vom klassischen „command and control“ und hin zu Vertrauen, Auftragstaktik. Dazu braucht man jedoch auch die richtigen Mitarbeiter (A-Mitarbeiter).

Categories:

Noch keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    vleet GmbH